Workshop für Tierschutzbeauftragte

Fallbesprechungen aus der Praxis

Kurs-Nr.: BK-K18-34

Datum: 15. – 18.10.2018

Happy Worm: 870,00 € (zzgl. 19% MwSt. = 1.035,30 € brutto)
Weitere Details finden Sie in der Seminarinformation rechts.

Der Workshop ist inhaltlich konsequent auf die Aufgaben der Tierschutzbeauftragten gemäß Tierschutzgesetz und Tierschutz-Versuchstierverordnung abgestimmt:

  • Kontrolle von Tierhaltungen
  • Vermittlung zwischen Einrichtung und Behörden
  • Beratung beim Antrag auf Genehmigung und bei Anzeige von Tierversuchen
  • Versuchsbegleitende Beratung
  • Stellungnahme zu Anträgen auf Genehmigung

  • Ziel des Kurses

    Der Workshop ist speziell auf die Bedürfnisse von Tierschutzbeauftragten ausgelegt und soll den aktuellen Stand zu Themen vermitteln, mit denen Tierschutzbeauftragte im Berufsalltag konfrontiert werden.
    Dazu gehören neben den Themen, die sich aus den gesetzlichen Vorgaben ergeben, auch Themen wie Krisenmanagement, internationales Tierschutzrecht, und Tierschutzethik.

  • Ihr Kursleiter

    Prof.Dr. Bernhard Hiebl

    Tierschutzbeauftragte nehmen eine zentrale Verantwortung in einem Umfeld wahr, das durch eine starke Divergenz fachlicher Kompetenzen und ein hohes Maß an Interdisziplinarität gekennzeichnet ist.//Als Ansprechpartner für Behörden, für die Einrichtungsleitung, für mit Versuchstieren betraute Personen und für die interessierte Öffentlichkeit werden an Tierschutzbeauftragte vielfältige Ansprüche an die Sachkompetenz gestellt, die in diesem Workshop praxisnah in Form von Fallbesprechungen vermittelt wird.

  • Ihr Übungsleiter

    Prof.Dr. Stephanie Krämer

    Prof.Dr. Christa Thöne-Reineke

    Dr. Kristina Ullmann

  • Kursinhalt
    • 3R-Konzept, Tierschutzethik
    • Aktuelle Herausforderungen aus Sicht der Behörden
    • Tierversuchsantrag (TVA) und Nichttechnische Projektzusammenfassung (NTPZ )
    • Stellungnahme zum TVA
    • §15-Kommission, Tierschutzausschuss und TSchB
    • Versuchstiermelde-Verordnung
    • Versuchstierkrankheiten und Anforderungen an den Gesundheitsstatus von Versuchstieren
    • Beurteilung der Tiergerechtigkeit von Einrichtungen zur Zucht- und Haltung von Versuchstieren
    • Belastungseinschätzung
    • Tierschutzgerechtes Töten, Todesfeststellung
    • Kommunikationstechniken und Krisenmanagement
  • Kursinfomationen

    Datum/Zeiten:

    15. – 18.10.2018
    Mo 10:00-17:45 Uhr, Di-Do 09:00-18:30 Uhr

    Early-Bird:
    (bis 24.08.2018)

    790,00 €
    (zzgl. 19% MwSt. = 940,10 € brutto)

    Happy-Worm:
    (ab 25.08.2018)

    870,00 €
    (zzgl. 19% MwSt. = 1.035,30 € brutto)

    Anerkennung:

    30 Fortbildungsstunde

    Ort:

    Seminarzentrum berliner fortbildungen
    Heerstraße 18-20, 14052 Berlin

  • Zielgruppe/Teilnehmervorraussetzungen

    Der Workshop richtet sich an alle Personen, die aktuell als Tierschutzbeauftragte tätig sind oder diese Position anstreben. Einschlägige Vorkenntnisse werden vorausgesetzt (z.B. Berufserfahrung als TSCHB oder Weiterbildung zum FTA für Versuchstierkunde/Tierschutz).