Fokus - Zucht und Genetik

Übersicht zur Zucht und Genetik und zur Nomenklatur

Kurs-Nr.: BK-E19-13

Datum: 02.01. – 31.12.2019

Preis: 60,00 € (zzgl. 19% MwSt. = 71,40 € brutto)
Weitere Details finden Sie in der Seminarinformation rechts.

Kenntnisse über Zuchtverfahren und genetische Hintergründe des Tiermodels Maus sind eine wichtige Grundlage für die Standardisierung von Tierversuchen.
In diesem Kurs geht es Zuchtziele, was wird vererbt und wie ausgeprägt ist die Erblichkeit. Wir stellen unterschiedliche Zuchtverfahren vor, klassisch die In- und Auszucht, aber auch Hybrid-Strategien.
Erfahren Sie, warum genetisches Monitoring wichtig ist und welche Regeln bei der Nomenklatur Anwendung finden.

  • Ziel des Kurses
    Erwerben Sie Kenntnisse über Zucht und Genetik des Versuchstiers Maus.
  • Kursinhalt
    • Zuchtziele
    • Zuchtverfahren für die In- und Auszucht
    • F1-Hybride und Aus-Rückkreuzungen
    • Inzuchtkoeffizient
    • Rolle des genetischen Hintergrunds, Einfluss der Umwelt
    • Nomenklatur
  • Kursinfomationen

    Datum/Zeiten:

    02.01. – 31.12.2019
    nach Freischaltung des Kurses 6 Wochen Bearbeitungszeit

    Preis

    60,00 €
    (zzgl. 19% MwSt. = 71,40 € brutto)

    Reduzierter Preis:

    54,00 €
    (zzgl. 19% MwSt. = 64,26 € brutto)

    Die ermäßigte Teilnehmergebühr gewähren wir für Auszubildende, Tierpfleger, technisches Personal, Studenten, Doktoranden, Personen in Elternzeit und arbeitslose Personen. Bitte reichen Sie uns mit Ihrer Anmeldung einen entsprechenden Nachweis ein.

  • Zielgruppe/Teilnehmervoraussetzungen
    Dieser Kurs richtet sich an Personen, die noch nicht an unseren Versuchstierkunde-Basis- bzw. Aufbau-Kursen teilgenommen haben und mehr über das Thema erfahren möchten.